Polizei Patch Handsymbol für Gebärdensprache Handsymbol für Gebärdensprache Polizei NRW Logo

Direkteinstieg:

Jetzt auch in leichter Sprache!

Herzlich willkommen.


Wir sind die Polizei Nordrhein-Westfalen.
Polizei Nordrhein-Westfalen wird Polizei NRW abgekürzt.
Sie sind bei dem Direkt-Einstieg in die 2. Lauf-Bahn-Gruppe von der Polizei Nordrhein-Westfalen.
Die 2. Lauf-Bahn-Gruppe gehört zu dem zweiten Einstiegs-Amt.
Früher war das der höhere Dienst.
Es geht also um den Einstieg in einen gut bezahlten Beruf.
Die Polizei im Nordrhein-Westfalen ist eine sehr gute Arbeit-Geberin.

Die Arbeit ist:
• interessant.
• immer mit modernen Arbeits-Geräten.
• zuverlässig.

Die Haupt-Aufgaben von der Polizei sind:
• Einsätze.
• Abwehr von Gefahren.
• Bekämpfung von Kriminalität.
• Prävention von Kriminalität.
Prävention bedeutet Vorbeugung.
• Verkehrs-Sicherheit.
Bei der Polizei Nordrhein-Westfalen arbeiten fast 5 0. 0 0 0 Menschen mit.

Uns ist eine Sache sehr wichtig.
Gute Mitarbeiter*innen.
Denn die Polizei Nordrhein-Westfalen muss immer gute Arbeit leisten.
Gute Arbeit braucht gute Mitarbeiter*innen.
Gute Mitarbeiter*innen müssen:
• motiviert sein.
• eine gute Berufs-Qualifizierung haben.
Berufs-Qualifizierung bedeutet für den Beruf wichtige Schul-Abschlüsse.
• eigenverantwortlich arbeiten können.
Deshalb ist uns die Zufriedenheit von unseren Mitarbeiter*innen sehr wichtig.
Unsere Führungs-Kräfte achten besonders auf die Zufriedenheit der Mitarbeiter*innen.
Führungs-Kraft ist ein schweres Wort.
In Leichter Sprache heißt es:
Chef.
Zu der Zufriedenheit von den Mitarbeiter*innen gehört die Familie.
Das Familien-Leben muss mit dem Beruf gut zusammen-passen.
Darauf achten unsere Führungs-Kräfte.
Dabei halten sie sich immer an die Gesetze.
Damit Familie und Beruf zusammen vereinbar sind.

Wenn Sie sich bewerben möchten.
Dann sollten Sie diese Voraussetzungen erfüllen:
• Abschluss der 2. juristischen Staats-Prüfung.
• Abschluss der Staats-Prüfung für den höheren allgemeinen Verwaltungs-Dienst.
Nach der Bewerbung folgt dann ein Auswahl-Verfahren.
Bei der Auswahl werden die besten Bewerber*innen ausgewählt.
Dann folgt eine Einstellung als Polizei-Rat auf Probe.
Polizei-Rat auf Probe bedeutet:
Die Arbeit muss eine Zeit lang ohne große Fehler gemacht werden.
Erst dann erhält man eine feste Einstellung.
Der Verdienst wird nach A13 LBesO bezahlt.
A13 LBesO ist eine Bezeichnung für eine bestimmte Gehalts-Stufe.
Das Gehalt liegt ungefähr bei 4 1 0 0 Euro brutto.
Brutto bedeutet:
Ohne Abzüge.
Zum Beispiel Abzüge für Sozial-Versicherungen.
Und Steuern.
Zum Beispiel die Kranken-Versicherung ist eine Sozial-Versicherungen.
Je nach persönlichen Lebens-Umständen kann sich das Gehalt ein bisschen verändern.
Auch das Alter kann das Gehalt verändern.
Bei Krankheit werden die Kosten von der freien Heil-Fürsorge bezahlt.

Ab dem ersten Tag sind Sie bei uns eine Führungs-Kraft.
Um Sie bei dieser neuen Aufgabe gut zu unterstützen.
Bekommen Sie vorher eine Einführungs-Phase.
Die Einführungs-Phase dauert 2,5 Jahre.
Und ist ohne Prüfung.
Danach folgt noch ein kurzes Studium.
Das Studium dauert 9 Monate.
Die Einführungs-Phase und das Studium finden an der Deutschen Hoch-Schule der Polizei statt.
DieDeutsche Hoch-Schule der Polizei wird DHPol abgekürzt.
Die DHPol ist in Münster.
Das besondere an der DHPol ist:
Hier werden Bewerber*innen von allen Bundes-Ländern ausgebildet.
Die DHPol gehört also zu den Bundes-Ländern und zu Deutschland.
Die Bewerber*innen werden für die Lauf-Bahn-Gruppe 2 für das zweite Einstiegs-Amt Polizei-Vollzugs-Dienst ausgebildet.
Zudem werden an der DHPol die Führungs-Kräfte von der Polizei fort-gebildet.

An der DHPol lernen Sie Kenntnisse zu:
• der Gefahren-Abwehr.
• Einsätzen.
• Kriminalitäts-Kontrolle.
• Verkehrs-Sicherheits-Arbeit.
In der Einführungs-Phase werden Sie also gut vorbereitet auf den Polizei-Vollzugs-Dienst.
Werden Sie ein Teil von unserem Team.
Bewerben Sie sich bei uns.
Wir freuen uns auf Sie!

Erklärung zu der Barriere-Freiheit
Das ist eine Erklärung zu der Barriere-Freiheit.
Barriere-Freiheit bedeutet:
Alles ist für jeden Menschen zu verstehen.
Auch wenn ein Mensch körperlich eingeschränkt ist.
Die Erklärung zu der Barriere-Freiheit gilt für unsere Internet-Seite:
www.direkteinstieg-polizei.de
Die Internet-Seite gehört zu der Polizei aus NRW:
NRW ist die Abkürzung für ein Bundes-Land.
NRW bedeutet: Nordrhein-Westfalen.

In Deutschland gibt es Gesetze für die Barriere-Freiheit von Internet-Seiten.
Die Gesetze stehen in dem Behinderten-Gleichstellungs-Gesetz.
Behinderten-Gleichstellungs-Gesetz wird BGG abgekürzt.
Wir informieren Sie über die Barriere-Freiheit von unserer Internet-Seite.
Und welche Möglichkeiten für den Kontakt wir anbieten.
Damit halten wir uns an den Paragraphen 12b von dem BGG.
Das Zeichen für Paragraph geht so: §.
Die Polizei möchte diese Internet-Seite barriere-frei anbieten.
Damit beachten wir den §12 a von dem BGG.
Denn das Gesetz verlangt einen Zugang zu unserer Internet-Seite ohne Barrieren.
Wir halten uns an das Gesetz.

Wie Barriere-frei ist unsere Internet-Seite?
Für die Barriere-Freiheit von Internet-Seiten gibt es in Deutschland Gesetze.
Es gibt außerdem in ganz Europa eine Norm für die Barriere-Freiheit von Internet-Seiten.
Eine Norm ist fast so etwas wie ein Gesetz.
Eine Norm legt bestimmte Regeln fest.
Es gibt in Europa auch eine Norm für Internet-Seiten.
Die Norm hat eine schwere Bezeichnung.
Die Norm heißt: EN 3 0 1 5 4 9 V2. 1 . 2 (08-2018).
Unsere Internet-Seite hält sich fast immer an diese Norm von Europa.

Die Internet-Seite wurde am 09.02.2021 neu gemacht.

Unsere Kontakt-Daten für die Meldung von Barrieren
Vielleicht sind Ihnen auf unserer Internet-Seite Barrieren auf-gefallen.
Dann können Sie uns die Barrieren gerne mit-teilen.
Manche Inhalte auf Internet-Seiten müssen keine Barriere-Freiheit garantieren.
Darüber informieren wir Sie auch gerne.
Das sind unsere Kontakt-Daten:
Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei NRW (LAFP NRW)
Landeszentrale Personalauswahl, Dez. 53 des LAFP NRW
Weseler Str. 264
48151 Münster
auswahl2.2@polizei.nrw.de

Wer hilft mir bei Nicht-Beachtung einer mitgeteilten Barriere?
Barrieren kann man mitteilen.
Dafür sind die Kontakt-Daten.
Zum Beispiel können Sie eine E-Mail schreiben.
Vielleicht sind Sie dann aber mit der Antwort nicht zufrieden.
Dann hilft eine nicht abhängige Schlichtungs-Stelle.
Nicht abhängige Schlichtungs-Stelle ist ein schweres Wort.
In Leichter Sprache heißt es:
Gerechte Menschen, die helfen sich zu einigen.
Die Schlichtung kostet kein Geld.
Dann brauchen Sie keinen Anwalt bezahlen.
Die Schlichtung soll zu einer fairen Einigung helfen.
Ohne ein Gericht.
Das steht sogar im Gesetz.
Es gibt dafür einen Paragrafen.
Der § 1 6 von dem BGG verpflichtet Deutschland zu einer Schlichtungs-Stelle.
Die Schlichtungs-Stelle hat auch eine Internet-Seite.
Hier finden Sie alle Informationen zu der Schlichtungsstelle-Stelle.
Die Internet-Seite heißt: www.schlichtungsstelle-bgg.de
Auf der Internet-Seite wird zum Beispiel das Schlichtungs-Verfahren erklärt.
Oder wie ein Antrag auf Schlichtung gestellt wird.

Hier finden Sie die Kontakt-Daten von der Schlichtungs-Stelle:
Schlichtungs-Stelle nach dem Behinderten-Gleichstellungs-Gesetz
bei dem Beauftragten der Bundes-Regierung für die Belange von Menschen mit Behinderung.
Mauer-Straße 5 3
1 0 1 1 7 Berlin
Telefon-Nummer: 0 3 0 1 8 5 2 7 2 8 0 5
Fax: 0 3 0 1 8 5 2 7 2 9 0 1
E-Mail-Adresse: info@schlichtungsstelle-bgg.de
Internet-Seite: www.schlichtungsstelle-bgg.de